Alain Ducasse ist Preisträger des ECKART 2017 für „Große Koch-Kunst“. Preisgala im Schloss von Versailles mit Alain Ducasse als Gastgeber

Paris. Die Jury des internationalen Eckart Witzigmann Preises (ECKART) verkündet ihre erste Entscheidung: Alain Ducasse erhält den ECKART 2017 für „Große Koch-Kunst“.
„Alain Ducasse steht für eine Küchenphilosophie, die der meinen sehr ähnlich ist. Kochen ist für ihn zunächst Handwerk, das Produkt steht im Vordergrund und Starallüren haben in der Küche nichts verloren“, begründet Eckart Witzigmann die Entscheidung der Jury.
Alain Ducasse steht wie kein zweiter für die Erneuerung der Haute Cuisine. Er stellt das Produkt in radikaler Weise in den Mittelpunkt und hat als erster ein rein vegetarisches Menü auf Drei-Sterne-Niveau kreiert und durchgesetzt. Er denkt weit über den Teller hinaus. Das Essen ist für ihn ein elementares Bedürfnis, das für ihn den Rang eines Bürgerrechtes hat.
Als einziger Koch hält Alain Ducasse dreimal die höchste Auszeichnung von drei Michelin-Sternen für drei unterschiedliche Restaurants: das „Le Louis XV“ in Monte Carlo, das „Le Plaza Athénée“ in Paris und das „Alain Ducasse at the Essex House“ in New York City.
Früh begann er – ähnlich zur Abwandlung von Haute Couture zu Prêt-à-porter – Bistros mit seinem Namen, allerdings ohne den Aufwand eines Sterne-Restaurants, zu eröffnen. Seine Küchenphilosophie macht Ducasse so einem breiten Publikum bekannt. Heute betreibt er 26 Restaurants weltweit.

Jurysitzung Eckart 2017
Vorsitzender der Jury und gleichzeitig Gastgeber war der ECKART-Preisträger von 2013, Joël Robuchon. Bei ihrer Sitzung im „Atelier Robuchon“ in Paris entschied die Jury über die Vergabe des ECKART 2017 in den Kategorien „Große Kochkunst“, „Innovation“ und „Lebenskultur“. Noch nie waren so viele Vorschläge zu besprechen, wie in diesem Jahr.
Für den im Jahr 2013 eingeführten ECKART für „Kreative Verantwortung und Genuss“, der mit einem Preisgeld der BMW Group dotiert ist, griff die Jury ebenso auf die Kompetenz früherer ECKART Preisträger zurück. Die weiteren Preisträger des ECKART 2017 werden im Laufe des Sommers benachrichtigt und im Anschluss bekanntgegeben.
Erstmals wird der ECKART außerhalb Deutschlands verliehen und geht auf eine Tour um die Welt. Die Verleihung des ECKART 2017 findet in Paris statt, nächste Station ist New York City.
Für die BMW Group – seit 2012 Partner der Witzigmann Academy – ist Nachhaltigkeit seit vielen Jahren fester Bestandteil der Unternehmensstrategie und nachhaltiges Wirtschaften ist als Unternehmensziel auf Konzernebene verankert: von der Entwicklung kraftstoffsparender und alternativer Fahrzeugkonzepte über umweltschonende Produktionsprozesse bis hin zu umweltfreundlichen Recyclingverfahren. Nachhaltiges Denken und Handeln beeinflusst bei der BMW Group nicht nur das Produkt, sondern auch die gesamte Wertschöpfungskette. In sämtlichen Unternehmensbereichen geht es dabei um die sinnvolle und verantwortungsvolle Verwendung von Energie und Rohstoffen.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

BMW Group Unternehmenskommunikation
Julian Hetzenecker, BMW Group Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Tel.: +49-89-382-39229
E-Mail: julian.hetzenecker@bmw.de
E-Mail: presse@bmw.de
Internet: www.press.bmw.de

Presse-Kontakt Witzigmann Academy Otto Geisel
Lachner-Straße 18
80639 München
Phone: +49 89 139 260 26
office@ottogeisel.de

Weitere Informationen zum Eckart Witzigmann Preis finden Sie unter:
www.eckart-witzigmann-preis.de

Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.
Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com