ECKART 2019 FÜR LEBENSKULTUR geht an Wolfgang Puck

Presseinformation 19. Mai 2019

Die BMW Group und die ECKART Academy zeichnen den österreichischen Spitzenkoch für sein Gespür für die gelungene Balance zwischen Tradition und Innovation sowie sein soziales Engagement aus.

München/Wien.Der ECKART 2019 FÜR LEBENSKULTUR geht an Wolfgang Puck, einem der renommiertesten Gastronomieunternehmer, der insbesondere die Lebenskultur in den USA maßgeblich prägt. Mit der Eröffnung des ersten Gourmet-Restaurants in Hollywood 1982 begann die Erfolgsgeschichte des österreichischen Kochs, die er seiner kulinarischen Brillanz zu verdanken hat. 

„Wolfgang Puck ist ein moderner Botschafter der Qualität und des guten Geschmacks – seine Ideen haben die amerikanische Gastronomie verändert und prägen sie über die Gegenwart hinaus“, sagt Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen, und Schirmherr des ECKART.

„Neben seiner lebendigen Persönlichkeit und seiner kulinarischen  Brillanz, die auf Evolution statt auf radikale Umbrüche setzt, begründet sein Gespür für die richtige Balance zwischen Tradition und Innovation seinen Erfolg. Diesen Erfolg nutzt er auch für ein umfassendes soziales Engagement, das seinesgleichen sucht“, begründet Eckart Witzigmann die Entscheidung der Jury. 

Puck unterstützt zahlreiche Stiftungen und Organisationen wie die American Cancer Society, die Special Olympics oder die Make-A-Wish Foundation und widmet sich der Nachwuchsförderung. Seit 2007 verpflichtet sich Wolfgang Puck zudem, in seinen Lokalen keine Foie Gras mehr anzubieten sowie ganz auf Produkte aus organisch-biologischem Anbau zu setzen. 

Wolfgang Pucks Weg zur gastronomischen Weltspitze führte ihn aus seiner österreichischen Heimat über Frankreich nach Amerika. Mittlerweile betreibt Puck weltweit über 100 Restaurants, darunter mehrere Sterne-Restaurants. Seit 20 Jahren sorgt er zudem für die gastronomische Umrahmung der Oscar-Verleihung. Bei aller Internationalität aber besinnt er sich nach wie vor auf seine Wurzeln, findet sich doch das Wiener Schnitzel auf jeder Puckschen Karte.

Der ECKART

Die BMW Group und die ECKART Academy sind seit 2012 Partner und verleihen gemeinschaftlich den Eckart Witzigmann Preis für herausragende Leistungen in der Gastronomieszene. Die Partnerschaft basiert auf dem gemeinsamen Ziel, sich für gesunde Ernährung, nachhaltige Kulinarik und den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen einzusetzen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Daniel Boulud, HRH Charles Prince of Wales, Elena Arzak, Anne-Sophie Pic, Harald Wohlfahrt, Dieter Kosslick, Ferran Adrià, Marc Haeberlin, Joël Robuchon, Alex Atala, Jon Rose, Mick Hucknall, Massimo Bottura, Dominique Crenn, Andreas Caminada, Tiffany Persons, María Marte, Alain Ducasse, u.v.a. 

Der Award für nachhaltigen Genuss und soziale Verantwortung wird am 19. Mai 2019 im feierlichen Rahmen in Wien verliehen.